Neuigkeit Projekt Bergern

Pernhofen, 21. March 2019

Vorarbeiten für öffentliches und transparentes UVP-Verfahren eingeleitet

Am 15. März 2019 hat Jungbunzlauer alle definierten Unterlagen für die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) zur Begutachtung durch Expertinnen und Experten des Landes Niederösterreich bei der zuständigen Behörde eingereicht. Der Umfang der Dokumente ist beachtlich und umfasst rund 4.600 Seiten an Dokumenten und Gutachten sowie knapp 250 Pläne, welche das Projekt und seine Effekte für den geplanten Standort im Detail darstellen und illustrieren.

Bevor die Einreichunterlagen für die UVP in den beiden Standortgemeinden zur öffentlichen Einsichtnahme aufgelegt werden können, prüfen die von der Behörde bestellten Sachverständigen deren Vollständigkeit. Sollten die Expertinnen und Experten während ihrer Prüfungstätigkeit notwendige Nachforderungen aufzeigen, wird Jungbunzlauer diese umgehend nachreichen.

Sobald die Sachverständigen die Vollständigkeit der Unterlagen positiv festgestellt haben, werden diese nach einer öffentlichen Zeitungskundmachung in den beiden Standortgemeinden für 6 Wochen zur öffentlichen Einsicht und Stellungnahme aufliegen.

In diesem Zeitraum ist es für alle Bürgerinnen und Bürger möglich, Stellungnahmen oder Einwendungen zum geplanten Projekt einzubringen, die durch die Sachverständigen der Behörde bei der Beurteilung des Vorhabens berücksichtigt werden müssen.

Nach Abschluss der Frist arbeiten die Sachverständigen ihre jeweiligen Gutachten aus. Sobald diese erstellt sind, werden sie wiederum öffentlich in den Gemeinden zur Einsichtnahme aufgelegt. Darüber hinaus wird die Genehmigungsbehörde planmäßig eine öffentliche mündliche Verhandlung durchführen, bei der von allen Teilnehmenden Fragen an die Sachverständigen der Behörde gestellt werden können.